Myrtoisches Meer

Kiparissi - Das romantische Amphitheater

Wegen ihrer natürlichen Abgelegenheit und der romantisch-idyllischen Lanschaft den romantischen Sonnenauf- und -Untergängen hat Prinzessin Diana Kiparissi ausgewält, um dort ihr letztes Urlaubsziel zu verbringen.  Mistras erhielt ihren Urprungsname aus der antiken Zeit „Kyfanda“ [Kyfanda: gebeugt und verkrümmt] wegen der steilen Schluchten und der gewölbten Gebirge und Hügel.
Der Blick auf das Myrtoische Meer ist wirklich atemberaubend, wenn Sie vom Gebirge hinaus in Richtung Vrisi, Mitropoli und Paralia fahren. Sie befinden sich wirklich am besten Platz eines natürlichen Amphitheaters vor der schönsten Landschaft.Ihr Blick geht von Tannenbäumen und Zypressen auf die weißen Kieselsteine und auf das glassklare blaue Gewässer der Megali Ammos, einer der größten Strände von Kiparissi. Die weiß-blaue gefärbten Häuser der Insel, die traditionellen griechischen Cafés (Kafeneion) bieten Ihnen Entspannungsmomente, während die zahlreichen Kirchen und Kapellen ihre große Geschichte erzählen.
Die Wandernstrecken sind unendlich. Eine führt Sie zur  Höhle Mbabola (Spileo Babola), die aus vier Kammern mit Stalaktiten und Stalagmiten besteht. Sie wurde 1960 erforscht. In Vrysi werden Sie Asklepieio, gemeißelt  in einem Felsen, sowie die antike Stadt von Kyfanda und den kleinen Kappel der Heiligen Maria der Felsen bewundern. Höchst ausdrucksvoll sind auch in Paralia die Kirche von Agia Triada sowie die Hauptkirche (gr. mitropolis) von Evangelismos.
 
 
Gerakas - Das griechische Fjord
 
In einem ruhig gelegenen Eckchen im südöstlihen Teil von Lakonien hat die Natur den Menschen einen Gefallen getan und schuf mit voller Fantasie und chirurgischer Akrebie ein Fjord und einen Hafen, die ein beliebtes Reiseziel für viele Touristen mit privaten Yachten in der Sommersaison sind. Gerakas mit seinem Hafen Geraka, ist eines der bilderhübschsten Dörfer in der ganzen Präfektur. Die traditionell gebauten  Häuser, ihre Farben, die Fischtavernen und das stilles Wasser der Lagune geben den Ton in einer Symphonie an, die mit Meisterschaft geschrieben wurde.
Überreste der antiken Stadt, die von einem Lakedaimonier, dem Held Zarika gegründet wurde, befindet sich auf einem Hügel über dem Hafen, während auf diesem Platz eine Festung der Stadt und der Akropolis in der hellenistischen Zeit erbaut wurde. Ein dreischiffiger christlicher Tempel wurde während der späten Antike im Inneren der Akropolis gebaut. Dank der Ausgrabungen von Xyggopoulos, kam eine große altgriechische Basilika südwestlich der Kirche Agios Ahanasios ans Tageslicht.
 

 

Photo Gallery

Empfohlene Unterkünfte

Studios Myrtoo
Kiparissi Lakonien
Hotel Paraliako
Kiparissi Lakonien